Bonifatiusroute - Streckenabschnitt Düdelsheim

Kreis-Anzeiger vom 15. September 2015:

Der Streckenabschnitt der durch Düdelsheim laufenden Route wurde im Jahr 2004 maßgeblich durch die Bonifatius-Gruppe Düdelsheim ausgearbeitet und mit viel Engagement gestaltet. So sind beispielsweise verschiedene Markierungssteine, Pfeile und Übersichtskarten an der Strecke angebracht, um die Wanderer und Pilger zu führen. Am Kirchplatz wurde an zentraler Stelle ein Bonifatiusstab montiert. Für diese Arbeiten und Ideen gebührt der Bonifatius-Gruppe Düdelsheim hohe Anerkennung.

Seit dem Jahr 2015 kümmern sich nunmehr Mitglieder des Heimat- und Bürgerverein um die Pflege der Bonifatiusroute.
Hierzu werden regelmäßig die Wege und Pfade am Streckenabschnitt Düdelsheim gemäht, kontrolliert und bei Bedarf Reparaturen durchgeführt.  

Rechtzeitig zum Dorfjubiläum im Jahr 2017 kam an der Strecke noch die "Goethe-Bank", gestiftet von Johanna und Wolfgang Busch, hinzu.

Der Routenverlauf durch Düdelsheim:

Bonifatiusstab am Kirchplatz von Düdelsheim,
angefertigt von Schreinermeister Reinhold Volz.

Markierungsstein an der Strecke


Ruhebank am Stockheimer Weg in Richtung Steinern

"Goethe-Bank", auf dem Bild von links nach rechts:
Wolfgang und Johanna Busch (Ersteller und Stifter der Bank)
Robert Preußer (Ortsvorsteher von Düdelsheim),
Andreas Wenk (Vorsitzender des Heimat- und Bürgerverein),
Petra Kalbhenn (Mitglied im Arbeitskreis 1225-Jahre Düdelsheim)

Datenschutzerklärung